Echo-Ortung lässt Blinde “sehen”

bat Echo Ortung lässt Blinde sehen

Als Blinder wird man oft als hilfloser Mensch abgestempelt, der auf andere angewiesen ist. Das dies nicht so sein muss, zeigt ein Artikel auf Spiegel Online. Die Technik der Echo-Ortung, wie sie auch Fledermäuse oder Delfine benutzen, ist auch von Blinden frühzeitig erlernbar.

“Zwei Berliner Mädchen, blind geboren, lernen die Kunst der Echo-Ortung. Mit Hilfe von Schnalzlauten sollen sie fast so gut wie Sehende durchs Leben kommen. Andere Blinde nutzen die Orientierungstechnik sogar schon beim Radfahren und Bergwandern.”


Daniel Kish und Juan Ruiz sind Experten in diesem Gebiet und bringen Blinden Menschen überall auf der Welt die Technik bei. Sie haben die Echo-Ortung soweit perfektioniert, dass sie sogar ohne Probleme mit dem Mountain-Bike durch die Gegend fahren können.

0 Echo Ortung lässt Blinde sehen

Interessant ist auch die Dokumentation über Ben Underwood, welcher sich das Prinzip der Echo-Ortung selbst beigebracht hat. Die Dokumentation könnt ihr auf Youtube angucken, sie ist in 5 Teile gesplittet.

Teil 1:

0 Echo Ortung lässt Blinde sehen

Weitere Teile findet ihr hier:

[Teil 2] http://www.youtube.com/watch?v=G1QaCeosUmw (10:37)
[Teil 3] http://www.youtube.com/watch?v=ikpNZOx5FGk (10:20)
[Teil 4] http://www.youtube.com/watch?v=3Px-aPnk4ZU (10:34)
[Teil 5] http://www.youtube.com/watch?v=MNkJ1diTxOE (05:12)

 

Wollt was loswerden? Legt los!